präsentiert

PASSENGER

Die ersten Takte laufen, die ersten Akkorde sind angeschlagen, die erste Strophe setzt ein und sofort ist da so eine nicht greifbare Atmosphäre. Beinahe unheimlich. Aus Einsamkeit wird Zusammenhalt, aus unbekannt wird seelenverwandt, aus unbeteiligt wird mittendrin. Ja, so und nicht anders ist das, wenn Passenger spielt. Der zurückhaltende Brite schnappt sich seine Klampfe, ordnet seine Millionen Worte und singt so ergreifend, so berührend, so mitreißend, als könnte er direkt in die Köpfe seines Publikums schauen. Nichts da mit Schmalz und Schnulz - Passenger schafft es, die wichtigen Themen aufzugreifen und alle gnadenlos mitzureißen – einfach so, durch pure Ehrlichkeit und Leidenschaft.