präsentiert

RANCID

Es ist doch immer schön, wenn Punkmusiker keine Angst haben, auch mal eingängige Melodien zu schreiben. Tim Armstrong und seine tattoo- und nietenbewehrten Freunde tun das schon seit 1991   – und ihr Bandname ist auch nach 25 Jahren noch lange nicht Programm. Die Gitarren-Skanks auf zwei und vier, die Texte schön rotzig und gegen den Strich. Der Ska-Punk von Rancid klingt frisch wie der Frühling, obwohl sich die vier Kalifornier vermutlich eine andere Metapher gewünscht hätten. Aber man bekommt halt nicht immer, was man sich wünscht – davon handeln schließlich auch viele Texte der Band. Obwohl sie mit ihrem aktuellen Album viele Hörer wunschlos glücklich machen: „Honor Is All We Know“ enthält einige sehr feine Upbeat-Perlen, selbstverständlich unpoliert. Fahrt schon mal die Ellenbogen raus, denn Rancid bitten zum Tanz. Und sie fragen Euch nicht zweimal.